Hotline: 0631 412 822 60 | Mo-Fr. 09:00-17:00 Uhr | Email: info@tawando.com

Solarmodule

Solarmodule mit Plug & Play sparen Geld!

Bei Sonnenstrahlen produzieren sie Strom. Dieser Gleichstrom wird mittels Wechselrichter in das private Stromnetz zum Selbstverbrauch eingespeist. Solarmodule mit Wechselrichter können auch Reserven aufbauen, wenn man einen Stromspeicher verwendet. Dieser kommt Nachts oder an dunklen Tagen zum Einsatz. Eine kleine Photovoltaik-Anlage ( Plug & Play ) amortisiert sich nach einigen Jahren, allein durch die stetig wachsenden Strompreise.

Bei dem Solarmodul für die Steckdose handelt es sich praktisch um eine tragbare Photovoltaik-Anlage. Diese Form der dezentralen Stromerzeugung hat den Vorteil, dass sie wirklich von jedem und nicht nur von Eigentümern, benutzt werden kann.

Eine Solaranlage für Jedermann besteht aus folgenden Komponenten:

  • Photovoltaikmodul für die Steckdose
  • Einen Wechselrichter, der den Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt

Wie funktioniert die " Do it yourself " PV-Anlage mit Plug and Play?

Die Mini-Solaranlage ist mit Solarzellen ausgestattet, die Licht in Gleichstrom wandelt. Durch den eingebauten Wechselrichter, wandelt dieser Energie in Wechselstrom um. Dabei wird die Frequenz, Spannung und Phase an die Netzspannung angepasst. Durch das optionale Adapter-/ Anschlusskabel wird der Strom in die Steckdose und somit ins Hausnetz eingespeist. Die Eigenmontage sollte an einer möglichst sonnigen Stelle erfolgen und anschließend wird das PV-Modul in die Steckdose des Haushalts eingesteckt. So kommt die Energie nicht bis in den bundesweiten Stromkreis, kann jedoch für den Eigenverbrauch genutzt werden. Durch die Mini-Solaranlage kann jeder seinen eigenen Strom erzeugen. Wird nun mehr Strom erzeugt, als verbraucht wird, können Anlagen mit Stromspeicher beispielsweise in der Nacht oder an dunklen Tagen die Energie abgeben. Es wird daher kein erzeugter Strom verschwendet. Sobald die Sonne scheint, fließt nun auch der Strom. Insbesondere Klimageräte, Infrarot Heizstrahler oder Unterhaltungselektronik im Stand-by Modus und die Dauerrenner (Kühlschrank, Gefriertruhe, PC, Router, Heizung, Telefon etc.) werden in ihrem Stromverbrauch entlastet.
Durch die eingespeiste Energie läuft der Stromzähler langsamer!

Auch der Umwelt kommt das Plug und Play System zugute. Denn jede Kilowattstunde, die nicht über Kohle- oder Atomkraft produziert wurde, verringert den CO2-Ausstoß.

Wie groß kann die Ersparnis mit der Solaranlage für die Steckdose sein? 

Die Anschaffungskosten können als Investition betrachtet werden, die sich im Laufe der Jahre amortisiert. PV-Anlage betrachtet in Rheinland-Pfalz:

PV-Anlage mit 1.000 Watt (Spitzenleistung 1 kWp).
Diese erzielt im Durchschnitt 950 Kilowattstunden.
Die Umrechnung auf ein Solarmodul mit 250 Watt ergibt 237,5 kWh jährlich.
Bei Annahme eines Strompreises von 27,69 Cent/kWh werden pro Jahr 65,76 Euro eingespart. 
 

Page 1 of 1
5 Items Found, Show items 1 - 5